Outsider 8a+, Cornalba
posted on may, 2010

 
Als Simone Moro 1989 diese Route als erster frei kletterte, hatte ich noch anderes im Kopf: z.B. Im Garten zu spielen oder mir von meiner Mama die windeln wechseln zu lassen – ich war damals erst 3 Jahre alt.
Als mir Simone letzten Herbst vorschlug, doch Outsider zu probieren, dachte ich zuerst, die sei viel zu schwer für mich. Der Respekt vor den Routen in Cornalba ist groß bei mir, sowohl ihres Alters, als auch ihrere Rolle in der Geschichte des italienischen Kletterns wegen.
Es lief aber gar nicht so schlecht in der Tour und ich konnte auf Anhieb alle Stellen mit Außnahme der Schlüsselstelle klettern, wo ich in der spätherbstlichen Sonne dauernd abrutschte.
Nach dem Eisklettern und der dahergehenden Pause für die Finger war ich im Februar wieder vorort und diesmal ließ sich die Einfinger-Delle halten. Unter optimalen Bedingungen – Sonne, aber nicht zu heiß, leichter Wind und damit Reibung aber nicht zu kalt – konnte ich am folgenden Wochenende zuschlagen: Leisten mit Rechts und Links, dann mit Links Untergriff, Leiste...Einfingerloch, Leiste und endlich zum rettenden besseren Griff.
In nur 7 Versuchen konnte ich diese wunderschöne Route klettern, was mich in Hinsicht auf meine eher bescheidenen Kletterversuche vor einigen Jahren in diesem Klettergarten und die Tatsache, dass es sich um eine vielseitige, technische aber auch kraftige Route handelt, sehr glücklich macht.



zurück